Mittwoch, 10. August 2011

DIY Haarmaske

Hallo ihr Zuckerschnecken,

Meistens sind doch die Hausmittelchen besser für Haut und Haare und vor allem wesentlich günstiger als jegliche Chemiekeule im Tübchen - und kann sie noch so teuer sein.

Ich würde gerne mit einem kleinen "Projekt" beginnen, einem DIY-Projekt. Hier stelle ich euch in einigen Abständen Tipps zu einem bestimmten Thema vor, wie ihr mit einfachsten Produkten, die in jeder Küche zu finden sein werden, eurer Haut etwas Gutes tun könnt.

Heute stelle ich euch mein Geheimnis für schönes, gesundes und glänzendes Haar vor - und es kostet euch nicht mal 1€.
Alles, was ihr dafür benötigt, findet sich normalerweise in jedem Haushalt: Joghurt und Olivenöl.

Olivenöl ist dafür bekannt, dem Haar Feuchtigkeit zu spenden und es glänzen zu lassen. Außerdem enthält es Vitamin E, welcher ein Powerstoff für die Haare ist.



Quelle: http://www.liquidvitaminsleader.com/medicinal-herbal-supplements/wp-content/uploads/2011/02/olive-oil.jpg




Auch Naturjoghurt schenkt dem Haar Feuchtigkeit und glättet die Haaroberfläche.
 

Quelle: image.ticcity.de/images/imagepool/www.planet_wissen.deintro_probio_joghurt_g.jpg

Ihr braucht zwei Esslöffel Joghurt, die ihr am besten in ein Schälchen oder eine kleine Schüssel gebt, fügt dann einen Esslöffel Olivenöl hinzu und vermischt das Ganze gründlich.



Diese Maske gebt ihr jetzt ins trockene Haar; achtet darauf, dass ihr das über dem Waschbecken macht, sonst gibt es eine Sauerei! Die Maske soll auch eher in die Längen und Spitzen gegeben werden und nicht an die Kopfhaut kommen.

Lasst die Maske 30min einwirken und spült sie dann mit lauwarmem Wasser aus. Danach könnt ihr die Haare wie gewohnt waschen.
Wenn ihr eure Haare zum Schluss zusätzlich mit kaltem Wasser auswascht, könnt ihr noch mehr Glanz erzeugen, da sich die Schuppenschicht somit schließt und das Licht besser reflektiert.

Nach dieser Haarmaske sollte euer Haar weicher anfühlen und glänzender erscheinen. Probiert es doch mal aus! =)





Kommentare:

  1. Hallo Juls,

    zu den Catrice Cremelidschatten: Ja, es gibt auch noch kalte Farben; insgesamt 6 verschiedene Cremelidschattenfarben, wenn sie dann im Standardsortiment sind.

    Viele liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
  2. Die Maske klingt sehr gut, das muss ich mir gleich mal abschreiben.
    Finde es auch immer besser, natürlichen Produkten den Vorzug zu geben und wenn man die dann noch frisch selbst anrühren kann - umso besser.

    Wünsche Dir einen schönen Mittwoch!

    AntwortenLöschen
  3. Na das nenne ich doch mal eine supertolle Idee,die du da hast,Liebes :)
    Ich habe zwar immer etwas Angst mir soetwas wie Jogurt in die Haare zu schmieren,aber ich werde diese maske definitiv am Wochenende mal ausprobieren,weil meine Haare noch vom Urlaub in Italien (dem Meerwasser und der Sonne) total trocken sind.

    AntwortenLöschen
  4. Bloß nicht erschrecken, nach den 30min trocknet der Joghurt etwas an, sodass die Haare erst einmal 'hart' werden. Nachdem man die Maske jedoch rausgespült hat, werden die Haare wieder schön weich. =)

    AntwortenLöschen
  5. Okay gut.Dann bin ich jetzt etwas vorgewarnt :)

    AntwortenLöschen
  6. Wie lässt man das denn einziehen? Mit einem Handtuch drum oder einfach so? Ich könnte mir dann nämlich vorstellen, dass alles aus den Haaren tropft und man sich eine halbe Stunde vom Waschbecken nicht weg bewegen kann :D

    AntwortenLöschen

Hier kannst du deinen Senf dazugeben ;)